Vorteile von vorgefertigten Feuerlösch-und Sprinklerleitungen

Vorteile von vorgefertigten Feuerlösch-und Sprinklerleitungen

Engineered Fire Piping ist der erste Hersteller der Welt, der über eine Roboterzelle verfügt, die in der Lage ist, Rohrabschnitte für automatische Sprinkleranlagen bis zu einer Länge von 9,0 m herzustellen. Darüber hinaus ist das entsprechende Orbitalschweißen auch FM-zugelassen.

Produktionskapazität: Wir verfügen über 6 vollautomatische Roboterzellen,die täglich Rohrleitungen für mehr als 1.000 Sprinkler herstellen können und mehr als 30.000m lackieren können. Außerdem kann eine der Roboterzellen Verteilerrohre bis zu 14″ herstellen.

Wenn der Abstand zwischen den Sprinklern von 3,0m abweicht, können die Roboterzellen von e-Fire Piping die Anzahl unterschiedlicher Rohre drastisch reduzieren, da sie die Einschränkung auf Standardrohrlängen von 6,0m nicht haben. Dieser Vorteil ermöglicht eine deutliche Reduzierung der Montagekosten und der Anzahl der Nutverbindungen indem symmetrische Rohre produziert werden, ohne bestimmte Montagerichtung.

Automatisierte Herstellung von Rohren bis 14″ mit Verbindungstücken bis zu 8″.

Die vorgefertigten Rohre enthalten auf dem Kennzeichnungsschild, neben den Qualitätsdaten, auch alle erforderlichen Daten zur Erleichterung der Montage, wie z. B. die Identifizierung des Rohrtyps, die Nummer des Montageplans, dem das Rohr entspricht, den Text mit der Bezeichnung des Montagebereichs usw. Die Rückverfolgbarkeit und Konformität der Lieferung mit dem Kennzeichnungs- und Lesesystem ist gewährleistet.

Der Lackierprozess garantiert die größte Haftung des Lackes und die größte Korrosionsbeständigkeit. In Abhängigkeit davon, wo das Rohr verlegt werden soll, können wir unseren Lackierprozess anpassen.

Das technische Büro von Engineered Fire Piping besteht aus einem Team von Ingenieuren mit langjähriger Erfahrung, die Sie in enger Zusammenarbeit mit dem Endkunden beraten und unterstützen, um die besten und optimalsten technischen Lösungen zu finden, jedes Projekt individuell anzupassen, sowie Montagepläne und isometrische Dateien zu erstellen

Das Produkt ist montagefertig hergestellt und kann schnell, sauber und sicher installiert werden. Begrenzung der Schweißarbeiten vor Ort nach EN 12845, Punkt 17.1.3 und NFPA 13 Punkt 6.5.2.2.2; und Umwelteinschränkung der Lackierung vor Ort. Mit unseren vorgefertigten und lackierten Produkten können Sie das Schweißen und Lackieren vor Ort vermeiden.

Außerdem verhindert unsere spezielle Verpackung mögliche Transportschäden undermöglicht eine schnelle Identifizierung.

Verschiedene Ausführungen
Verpackung
Reduzierte Endstücke
Exzentrische Reduzierungen
Verschiedene Verbindunsstücke
Gebogene Leitungen
Verteilerrohre und Versorgunsspulenhalterung
Spezielle Bauteile

Arten von Rohren

Geschweißte Nahtlose Stahlrohre nach Norm UNE EN 10255M

Geschweißte Stahlrohre nach UNE EN 10217-1

Nahtlose Stahlrohre nach UNE EN 10216-1

Normen für Brandschutzleitungen

Rohre werden unabhängig von ihrer Herstellungs- oder Maßnorm auf der Grundlage ihrer Nennweite (DN) spezifiziert, die ein ungefährer Wert ist. Der Nenndurchmesser entspricht weder dem Innendurchmesser noch dem Außendurchmesser, daher ist es notwendig, Maßtabellen oder Herstellerkataloge zu verwenden, um diese beiden Maße genau zu kennen.

Die Stahlsorten und die Dicken der Rohre hängen von den Fertigungsnormen ab, zum Beispiel haben Normen wie EN 10216-1 oder EN 10217-1 einen stark variablen Dickenbereich für jede Nennweite, andere wie EN 10255 haben von drei Rohrtypen je nach Wandstärke, P, M und L.

Was außereuropäische Normen angeht, haben wir ANSI / ASME B36.10M. als Maßnorm. In dieser Norm wird die Dicke durch die „Schedule“-Nummer (SCH) definiert, so dass die Wanddicke umso größer ist, je höher die SCH ist. Die ASME-Normen, die den in Brandschutzinstallationen verwendeten Rohrtypen entsprechen, sind ASTM A106, A 53, A 795, A 135.